Menu
P

Tag der offenen Tür

 

 

Aktionen:

- Ausprobieren von römischen Spielen (Delta-Spiel, Orca-Spiel)

- Basteln einer Rundmühle (mola rotunda)

- Römerquiz

- Römerdiplom mit Erinnerungsfoto in römischer Kleidung

- Glücksrad (rota fortunae)

- Verköstigung mit römischen Speisen

 

Fächerübergreifendes Projekt der 10. Klasse: Brücken in Europa: Unser Nachbar Frankreich

Das antike Gallia Narbonensis stand beim fächerübergreifenden Projekt "Brücken bauen in Europa: Unser Nachbar Frankreich" mehrere Wochen lang im Mittelpunkt des Lateinunterrichts in der Klasse 10a/b. Die Schüler lernten ausgehend von der Lektüre von Francesco Petrarcas Brief "Die Besteigung des Mont Ventoux" bekannte Städte wie Arausio (heute: Orange), Arelate (heute: Arles) oder Nemausus (heute: Nimes) kennen und beschäftigten sich dabei mit verschiedenen Themen und den noch heute sichtbaren Spuren der Römer.

 

Arbeitsthemen:

- Die Besteigung des Mont Ventoux - eine Spielszene

- Francesco Petrarca: Biographie und Werk

- Mont Ventoux

- Römische Städte in Südfrankreich (Information/Karte)

- Panem et circenses: Gladiatorenkämpfe

- Das Amphitheater in Arelate und Nemausus

- Das römische Theater

- Das Theater in Arausio, Arelate und Vasio Vocontiorum

- Römische Badekultur, Thermenanlagen

- Wasserversorgung in der Antike

- Das Aquädukt Pont du Gard und das Castellum in Nemausus

- Römischer Götterkult

- Maison Carrée und Diana-Tempel in Nemausus, Tempel in Glanum

 

Josef Geisberger als römischer Legionär - eine Lateinstunde der anderen Art

 

Josef Geisberger, der sich der experimentellen Archäologie verschrieben hat und Mitglied der Gruppe "Monumentum Vividum" ist, nahm die Lateinschüler der 7. und 8. Klasse mit auf eine spannende Zeitreise in das römische Reich und veranschaulichte seinen Zuhörern hautnah das Leben der römischen Soldaten. Die Schüler hatten dabei auch die Möglichkeit, sich selbst in die Rolle eines römischen Legionärs zu versetzen und richtige Kampfbefehle wie "pugnate", "testudo" oder "redite" auszuführen. Die Begeisterung auf Seiten der Schüler war groß.